Die Sprache Volapük

Wie wäre es mit einem kleinen Einführungskurs in die Plansprache Volapük?

Volapuek-Symbol

Einer Menschheit eine Sprache

Glaubt man der International Community of Friends of Volapük, so schärft das Erlernen der Plansprache den Verstand und vor allem ist es eine persönliche Bereicherung. Mit dieser Aussage versucht man der eigentlichen Frage „Is Volapük easy to learn?“ auszuweichen. Allgemein gilt Schleyers Plansprache nämlich eher als sperrig und kompliziert. Zwar hat sich der Erfinder bei der Zusammenstellung des Wortschatzes aus mehreren europäischen Sprachen bedient, allerdings hat er die Begriffe dann bis zur Unkenntlichkeit verändert. Volapük beispielsweise leitet sich ab aus den englischen Wörtern world und speech und bedeutet folglich Weltsprache.

Vielleicht habt ihr trotzdem Lust, Volapük zu lernen oder ihr wollt einfach einen Einblick in eine der ersten Plansprachen bekommen. Zunächst also einige Grundlagen:

    • Das Alphabet des Volapük ähnelt dem Deutschen, es gibt die Umlaute ö, ä und ü, aber kein q und kein w.
    • Betont wird immer die letzte Silbe eines Wortes.
    • Es gibt keine Artikel (der/die/das, ein/eine).
    • Der Infinitiv, also die Grundform von Verben endet im Deutschen auf –en und im Volapük auf –ön.

Beispiele:

penön – schreiben pukön – sprechen
fidön – essen drinön – trinken
löfön – lieben hetön – hassen

 

    • Lässt man die Infinitivendung weg, so erhält man in den meisten Fällen ein Substantiv, also ein Hauptwort.

Beispiele:

löf – die Liebe het – der Hass
pen – die Feder, Schreibfeder drin – das Trinken

 

Auf Seite 2 gehen wir ein bisschen tiefer in die Materie:

Advertisements